BETRIEBSFERIEN vom 20.10.-25-10.2014 - Info HIER

Stoffe zum Nähen

Informationen zu Stoffen und verschiedenen Stoffqualitäten bei Meterware zum selber Nähen

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen zu den Stoffen, die Sie bei uns im Onlineshop bestellen können. Wir haben uns bemüht, die Erklärungen informativ sowie leicht verständlich zu gestalten. Die Seite richtet sich in erster Linie an Nähanfänger und beantwortet die häufigsten Fragen zu den gängigsten Stoffqualitäten.

Wir hoffen das die Infos hilfreich für Sie sind und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen ;o)

Baumwolle
: Stoffe aus der Naturfaser der Baumwolle überzeugen durch ihre beim Tragen  natürlichen Eigenschaften. Der Stoff ist angenehm weich, saugfähig, reißfest, strapazierbar und widerstandsfähig gegenüber Umwelteinflüssen. Sie lassen sich sehr gut verarbeiten/nähen und sind so auch optimal für Nähanfänger geeignet. Da Baumwollstoffe in der Regel immer etwas einlaufen, sollten Sie den Stoff vor der Verarbeitung waschen ( u. ggf. im Trockner trocknen). Dadurch verhindern Sie das Ihr neu genähtes Kleidungstück später ungewollt einläuft. Dies sollten Sie bei Ihrem Stoffkauf berücksichtigen und lieber etwas mehr von der Meterware bestellen.

Baumwoll- Batist: Batist ist ein sehr feinfädiger, dicht gewebter Stoff der überwiegend aus Baumwolle, aber auch aus anderen Natur-oder Chemiefasern gewebt sein kann. Er ist gut geeignet für Oberbekleidung, wie z.B. Blusen, Hemden, Tunikas.

Batik: Batik ist kein bestimmter Stoff, sondern eine Färbetechnik bei dem die Farben unregelmäßig ineinander verlaufen. Gebatikte Stoffe eignen sich gut für den Flower-Power-Hippie Look (Retro-Schnitte im 60er/70er Jahre Stil).

Chiffon: Chiffon ist ein feines, leichtes Krepp- Gewebe das meistens aus Synthetikfasern oder Seide hergestellt wird. Chiffon-Stoffe eignen sich gut  für Kleider, Blusen oder Tunikas, sowie für den Lagenlook (als leichtes Drüber).

Cord: Cord wird aus Baumwolle gewebt  und hat die typischen samtartigen Längsrillen an denen er zu erkennen ist. Bei der Verarbeitung ist auf die Strichrichtung zu achten, da sich der Cord gegen oder mit dem Strich anders anfühlt und auch anders aussieht.  Je nach Rippenart unterscheidet man nach Babycord, Feincord, Genuacord, Fancycord oder Breitcord. Die schmal gerippten Baby-Cordstoffe eignen sich besonders gut für Hemden, Tunikas, Blusen, Baby- und Kinderbekleidung. Feincordstoffe können sowohl für Oberbekleidung wie auch für Hosen verwendet werden und die grob gerippten Cordstoffe werden hauptsächlicht für Hosen, Jacken und Arbeitskleidung verwendet.

Fleece: Stark angerauhter und flauschiger Stoff. Er ist atmungsaktiv, hält gut warm und kann u.a. für Pullis, Shirts, Jacken, Mützen, Schals und zum Abfüttern für warme Winterjacken und Wintermäntel verwendet werden. Fleece Stoffe gibt es in verschiedenen Qualitäten, meist mit Antipilling-Ausrüstung. Standardmäßig wird dieser Stoff aus Polyester hergestellt. Menschen die schnell unter statischer Aufladung leiden, sollten auf Qualitäten mit einem hohen Anteil an Baumwolle oder Viskose achten. Ob sie Fleece in Sheepwool-Optik, Boucle oder mit Muster bevorzugen entscheidet der persönliche Geschmack und evtl. der zu verwendende Schnitt.

Futterstoffe: Futterstoffe werden meistens aus Synthetikfasern hergestellt (es gibt sie aber auch aus Seide). Die glatte, rutschige Oberfläche des Futterstoffes erleichtert das Anziehen von Kleidungstsücken. Futterstoffe eignen sich für Mäntel, Jacken, Röcke und Kleider. Tipp: Bei Futterstoff Qualitäten die aus oder mit Viskose oder Acetat hergestellt sind, ist die statische Aufladung in der Regel geringer als bei Polyester-Futterstoffen (es sei denn, sie wurden voher mit Antistatica behandelt).

Georgette: leichter, fließender Stoff ähnlich wie Chiffon. Georgette hat eine leicht körnige, gekreppte Oberfläche und wird meistens aus Viskose, Polyester oder Seide gefertigt.

Jeans: Jeansstoffe (auch Denim genannt) sind aus der Mode nicht mehr wegzudenken. Die Herstellung erfolgt auf der Webmaschiene in Köperbindung. Charakteristisch für Denim ist der typische Diagonalgrad des Stoffes. Die Kette ist in der Regel blau und der Schuss weiß. Das Gewicht von Jeans-Stoffen wird oft in oz angegeben. Jeans-Stoffe um 7oz eignen sich für Hemden und Blusen, um 12 oz für leichte Sommerjeans. Schwerere Qualitäten eignen sich für Hosen und Jacken. Ein oz entspricht übrigens 28,35gr. 

Jersey: Jersey ist ein weicher, elastischer Strickstoff der meistens aus Baumwolle, Viskose oder Polyester hergestellt wird. Es gibt ihn in verschiedenen Qualitäten und Ausführungen.

  • - Single Jersey wird z.B. für T-Shirts verwendet,
  • - Jersey mit Elasthan kann ebenso gut für körperbetonte Shirts wie auch für Leggings verwendet werden. 
  • - Badelycra für Badebekleidung wird wegen ihrer Funktionalität (schnell trocknend und unempfindlich) in der Regel aus einer Synthetikfaser wie Polyester oder Polyamid hergestellt. Da Badebekleidung hauteng sitzt, enthält diese Jersey-Qualität einen sehr hohen Elasthan (bzw. Lycra oder Spandex) Anteil von ca. 20%. Badeanzug-Stoffe sind auch sehr gut für Sportbekleidung (Gymnastikanzüge, Tanzbekleidung etc.) geeignet. 
  • - Interlock Jersey ist eine etwas schwerere Jersey Qualität aus reiner Baumwolle, die gut geeignet für legere Shirts ist. 
  • - Viskose-Jersey wird aus Viskose hergestellt und ist weich und fließend. Diese gut fallende Qualität eignet sich für Shirts und Shirtkleider besonders gut.  

Leinen: Leinen wird aus der Flachsfaser gewonnen und hat sich schon seit Jahrtausenden bewährt. Leinenstoff ist angenehm kühlend und besonders an warmen Tagen eine Wohltat für die Haut. Leinen ist ebenso wie Baumwolle ein Naturfaserstoff der vor der Verarbeitung gewaschen werden sollte, damit später ihr daraus gefertigtes  Kleindungsstück nicht mehr einläuft.

Taft: Taft-Stoffe werden in der Regel aus Synthetik oder Seide hergestellt. Wegen des feinen Glanzes und dem leichten Stand eignet sich dieser Stoff besonders gut für hochwertige Blusen und elegante Abendbekleidung, sowie auch für Dekozwecke. In etwas leichterer Ausführung auch zum Füttern (Futtertaft).

Walkstoffe Walkstoffe sind gewebte Textilien die durch das sogenannte Walken (stauchen, pressen, schieben in warmen, leicht alkalischen oder sauren Bädern) so verfilzt werden das die eigentliche Webung nicht mehr erkennbat ist. Die Stoffe sind durch dieses Verfahren  winddicht, wasserabweisend, strapazierfähig und sehr gut wärmeerhaltend. Eine Alternative zu Walk ist die gekochte Wolle, die optisch wie ein Walkstoff aussieht, durch das einfachere Herstellungsverfahren aber preislich günstiger ist.

Hier geht´s direkt zu den Stoffen

Zurück
Kategorien
Neue Artikel
Angebote
Unser bisheriger Preis 21,95 EUR
Jetzt nur 19,95 EUR
Sie sparen 9 % / 2,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Bestseller
Hersteller
Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Information
Mitglied im Händlerbund

Parse Time: 0.247s